Sonntag, 5. Februar 2017

Hürden / 28

Heute war ich sehr positiv überrascht. Wir hatten uns vorgenommen zu waschen und etwas Sonne zu tanken. Also stand ich vor der Waschmaschine und füllte sie. Sah alles fast genau gleich aus wie zu hause. Bis zu der Beschriftung der Programme. Klar hatte ich zur Not meine Spezialistin in spanischer Sprache neben mir, Chelsea, doch ich kam gut zurecht und wählte wohl auch instinktiv das richtige Program. 

So hatte ich schon die zweite Hürde mit spanisch genommen. Gestern waren wir in einem Einkaufszentrum zum Einkaufen. Auch dort fand ich mich sehr gut zurecht beim Bezahlen war ich einfach etwas schnell mit der Karte wieder raus zu ziehen. So wiederholten wir den Vorgang nochmals, war aber für die Kassiererin kein Problem. 


quelle:wikipedia

Mit dem Sprechen habe ich noch ganz grosse Mühe und tue mich noch schwer. Doch verstehen geht zum Teil schon recht gut. Ab nächster Woche bin ich dann auf mich selbst gestellt, da Chelsea wieder heim fliegt. Da werde ich wohl meine Hemmungen ablegen und einfach mal drauf los sprechen. Mit Händen und Füssen werde ich wohl schon erhalten was ich brauche. "Leider" oder "Gott sei Dank" sprechen hier auch ganz viel englisch. 

Schön ist hier auch, dass die Menschen einem helfen wenn man ein Wort nicht findet und sich darüber freuen wenn man es wenigstens versucht. Ich werde meine Komfortzone verlassen und lasse einfach meine Hemmungen los und dann wird das schon gehen.

Bin gespannt wie das dann geht.

bis bald Karin



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen